Rettungshunde

Supervision

Ungelöste Konflikte kosten unnötig Zeit, Energie, eventuell sogar Geld und vor allem das Wertvollste in der Rettungshundearbeit: Die Motivation.

 

Aus diesem Grund biete ich Supervision für Rettungshundestaffeln an.

 

Bis zu 7 Personen (wenn nötig auch mehr) können sich pro Sitzung den Kummer von der Seele reden und/oder eine Optimierung der Abläufe oder der Kommunikation in der Rettungshundestaffel erarbeiten.

 

Supervision ist im Ablauf weitestgehend offen, so dass die Sitzungen mit Inhalten je nach Bedarf der Staffel gefüllt werden können. Das kann sein, wie kommunizieren wir besser miteinander, wie teilen wir Aufgaben effektiver auf, wie bekommen wir alle Mitglieder unter einen Hut usw., usw. Die Supervision ist der einzige Bereich meiner Tätigkeit, in dem ich meine langjährigen Erfahrungen und mein Wissen auf Wunsch mit einbringe.

 

Außerdem biete ich, wenn ich feststelle, dass die Supervision nicht ausreicht, oder die Staffel es wünscht Mediation an. Mediation ist ein festgelegtes Verfahren zur Konfliktvermittlung, welches zum Ziel hat, eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung zu erreichen.

 

Doch auch wer ohne die Staffelkollegen seine Anliegen besprechen möchte, ist bei mir richtig. Ich biete hierfür Rettungshundeführer-Coaching an. Diese Art von Aussprache kann ebenfalls eine weitere Konflikteskalation verhindern, die Eigenmotivation wieder steigern oder einfach helfen, eine Entscheidung zu treffen.

 

Die Angebote Mediation und Coaching sind natürlich nicht nur auf das Thema Rettungshunde beschränkt. Als Mediatorin und systemische Beraterin kann ich bei den unterschiedlichsten Problemen des täglichen Lebens behilflich sein.

 

Vertraulichkeit, Vertrauen und Wertschätzung sind für mich selbstverständlich und wesentlich.

 

Ich freue mich sehr auf Sie/Euch.

 

Für Mitglieder einsatzbereiter Rettungshundestaffeln (oder solcher im Aufbau) biete ich auf Anfrage deutlich ermäßigte Preise an.