Rettungshunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                      Nach 15 Jahren Rettungshundearbeit mit beinahe 80 Einsätzen, kenne und verstehe ich die Sorgen und Probleme von aktiven Rettungshundeführern, Staffel- und Einsatzleitern sowie auch den Ausbildern und habe ein offenes Ohr für den großen und kleinen Kummer.

 

Doch nicht nur die Einsätze können innerhalb einer Rettungshundestaffel für „Bauchschmerzen“ sorgen, sondern auch Meinungsverschiedenheiten der Staffelmitglieder untereinander. Da gibt es Missverständnisse oder sogar zermürbende Konflikte wegen unterschiedlicher Ansichten z.B. in der Ausbildung, oder der Richtung, in die eine Rettungshundestaffel sich entwickeln „sollte“. Ebenso wie die unterschiedlichen Vorstellung von Einsatzbereitschaft oder dem was jeder leisten sollte, wie sich jeder verhalten sollte oder, oder, oder - menschlich halt.

 

Aber ungelöste Konflikte kosten unnötig Zeit, Energie, eventuell sogar Geld und vor allem das Wertvollste in der Rettungshundearbeit: Die Motivation.

Flyer Download
Hier finden Sie weitere Infos zum Thema Coaching und Mediation.
Flyer Coaching und Mediation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 207.0 KB