Hundehalter

Jeder Hundehalter liebt seinen Hund am meisten und hat eine genaue Vorstellung davon was er können sollte oder auch nicht können oder zu tun braucht.

 

Das ist auch völlig normal und menschlich.

 

Doch da eben Jeder diese Vorstellung hat und diese Vorstellungen nicht immer überein stimmen, kommt es zwischen Hundehalter und Hundehalter oder Hundehalter und Nichthundehalter häufig zu Konflikten.

 

Das kann ein Problem mit dem aggressiven Nachbarshund sein, eine Meinungsverschiedenheit mit dem Nachbarn wegen Bellens des Hundes, Probleme auf der Hundewiese, weil der andere Hundehalter keine Rücksicht auf die Angst um den eigenen Hund nimmt, Differenzen weil der eine Hundeschule besucht hat und nun eine andere Vorstellung von dem, wie eine Hundebegegnung ablaufen sollte als der andere Hundehalter usw., usw.

 

Jeder kennt bestimmt das ein oder andere davon.

 

Leider ist die Gegenseite nicht immer zu einem Gespräch und damit zu einer klärenden Mediation bereit. Oder man kennt denjenigen gar nicht mit Namen, oder man gerät immer wieder an den selben Typ Mensch.

Dann kann ein Coaching hilfreich sein, um mit den eigenen Gefühlen, der Wut oder sogar Ohnmacht fertig zu werden.